Kleines Wohnzimmer einrichten – So machst du’s richtig

Kleines Wohnzimmer einrichten – So machst du’s richtig | Livom

Das Wohnzimmer ist das Herzstück in unserem Zuhause. Hier treffen wir uns mit der Familie und mit Freunden, schauen uns Filme und Serien an, vertreiben uns die Zeit mit Spielen und gönnen uns etwas Erholung vom Alltag.

Wer über ein grosses Wohnzimmer verfügt, hat bei der Einrichtung viel Spielraum und Freiheiten. Ein kleines Wohnzimmer einzurichten ist allerdings schon etwas kniffliger, denn je kleiner der Raum, desto schneller wirkt er vollgestellt.

Wir verraten dir, worauf du bei der Einrichtung achten solltest, wenn du das Beste aus deinem kleinen Wohnzimmer herausholen willst!

Helle Farben verwenden

Wenn dein kleines Wohnzimmer grösser wirken soll, kannst du bei den Farben vor allem auf helle Töne wie Weiss, Creme, Beige oder Hellgrau setzen. Sanfte und zurückhaltende Töne lassen den Raum grösser und weniger bedrückend wirken. In Verbindung mit verschiedenen Elementen aus Holz ergibt sich so ein tolles Zusammenspiel.

Falls du dich doch einmal an der Sofa-Farbe sattgesehen hast, kannst du in unserem Shop ganz einfach neue Bezüge nachbestellen – auch für einzelne Module. So musst du nicht gleich das ganze Sofa ersetzen, sondern nur die Stoffbezüge.

Zu den Stoffbezügen

Viel Licht

Nicht nur die Einrichtung in hellen Farben kann ein Wohnzimmer vergrössern, sondern auch viel natürliches Licht. Grosse Fensterfronten lassen einen Raum direkt grösser und freundlicher wirken. Wenn möglich sollte also natürliches Tageslicht das Lichtkonzept im Wohnzimmer dominieren. Sorge also dafür, dass du keine schweren Vorhänge oder grossen Möbel vor deinem Fenster hast – diese würden den Raum nämlich beengen und wesentlich dunkler wirken lassen.

Vergrössere deinen Raum mit Spiegeln

Spiegel – egal ob in XL oder eher klein – können ebenfalls Wunder wirken und dein Wohnzimmer grösser machen, als es eigentlich ist. Sobald du an einer passenden Stelle in deinem Wohnzimmer einen Spiegel anbringst, wird der Raum und das Tageslicht darin gespiegelt, was schlussendlich den Raum optisch vergrössert. Ein Spiegel ist deshalb ein absolutes Must-Have in jedem kleinen Wohnzimmer.

 

Modulare Sofas

Was gibt es Besseres für ein kleines Wohnzimmer als ein modulares Sofa? Dank der einzelnen Module kannst du dein Sofa genau an die Verhältnisse in deinem Wohnzimmer anpassen. Du bist bei unseren modularen Sofas komplett flexibel und kannst beliebig Module, Lehnen und Kissen bestellen – genau so, wie es in dein Wohnzimmer passt.

Nehmen wir unser modulares Sofa Donna als Beispiel: Es besteht aus vier Modulen, die du beliebig anordnen kannst.

Du lebst allein und zwei oder drei Module reichen dir völlig aus? Kein Problem! Kauf nur die Module, die du brauchst. Nachbestellen kannst du immer noch, wenn sich dein Haushalt vergrössert und dein kleines Sofa an seine Grenzen kommt.

Das Sofa kannst du dann zum Beispiel auch so zusammenstellen, dass sich die Personen darauf gegenübersitzen – genial nicht? Diese Zusammenstellung ist einfach perfekt für Tage, an denen ihr verschiedenen Beschäftigungen nachgehen wollt und trotzdem Zeit zusammen verbringen möchtet. 😉

Auch was die Farbwahl angeht, bist du völlig flexibel: Wenn du willst, kannst du sogar jedes Modul in einer anderen Farbe kaufen. Wenn dir mal eine Farbe nicht mehr gefällt, kannst du die Bezüge ganz einfach online in einer anderen Farbe bestellen. Du hast also mit unseren modularen Sofas extrem viel Spielraum – deshalb sind sie die perfekte Wahl für jedes Wohnzimmer.

Höhen richtig nutzen

Wenn du in der Länge und der Breite schon nicht so viel Platz zur Verfügung hast, bleibt dir immer noch die Höhe deines Wohnzimmers – nutze sie also geschickt!

Du kannst zum Beispiel ein grosses Regal mit viel Stauraum aufstellen oder mehrere kleinere Regalbretter, auf denen du alles Mögliche deponieren kannst. Hohe Regale oder Bilderwände lassen dein Raum direkt höher und somit grösser wirken.

Möbel mit cleveren Stauräumen

Modulares Sofa Marie mit Stauraum

Wer im Wohnzimmer zu wenig Stauraum hat, der sollte sich unbedingt Möbel mit integrierten Stauräumen zulegen. Es gibt heute zum Beispiel tolle Sofas, die über solche eingebauten Fächer verfügen. Bei unserem Sofa Marie zum Beispiel kannst du in der Armlehne alles verstauen, was du für einen entspannten Abend auf dem Sofa brauchst. Egal ob Snacks, Kissen, die Fernbedienung oder ein gutes Buch: In diesem Geheimfach findet alles einen Platz.

Farbakzente setzen

Deine Einrichtung muss nicht immer Ton in Ton sein. Du kannst in deinem Wohnzimmer auch mit auffälligen Farbakzenten, wie zum Beispiel Rot, ein Statement setzen. So setzt du auch kleine Räume perfekt in Szene.

Modulares Sofa Katrina mit rotem Mittelteil

Das modulare Sofa Katrina ist ein echter Hingucker und perfekt für kleine Wohnzimmer. Du hast so viele Möglichkeiten, die einzelnen Teile zusammenzustellen. Das Sofa besteht grundsätzlich aus vier Modulen und du kannst bei jedem Modul wählen, welche Farbe es haben soll. Das komplette Sofa in Hell-Grau? Kein Problem! Zwei Sessel in Aquamarin, einer in Mittel-Grau und einer in Dunkelblau? Ebenfalls kein Problem!

Du hast aber nicht nur bei den Farben freie Wahl, sondern auch bei der Anzahl an Modulen. Du kannst bei uns im Shop ganz einfach Module weglassen oder dazu bestellen – denn wer weiss, vielleicht hast du in Zukunft einmal ein komplett anderes Wohnzimmer.

Das modulare Sofa Katrina bringt doch mächtig Pepp ins Wohnzimmer, findest du nicht auch?

Auf horizontale Linien setzen

Bei der Einrichtung eines kleinen Wohnzimmers solltest du nicht nur mit der Höhe des Raumes spielen, sondern auch in der Horizontale für klare Linien sorgen. Klare Linien helfen dabei, das Wohnzimmer übersichtlich und aufgeräumt wirken zu lassen. Ziehe horizontale Linien mit Regalen, einem kleinen Sideboard oder mit einer Bilderreihe. Das zieht den Raum optisch in die Breite und lässt ihn grösser wirken.

Freie Flächen lassen

Für ein kleines Wohnzimmer gibt es viele verschiedene Tipps und Tricks, die es grösser wirken lassen. Eines solltest du aber auf keinen Fall tun: Deinen Raum mit Möbeln und Accessoires vollstellen. Nicht nur bei deinen Möbelstücken solltest du zurückhaltend sein, sondern auch bei der Deko. Überlade den Platz, der dir zur Verfügung steht, also nicht - setze stattdessen lieber auf Minimalismus und schaffe Raum zum Atmen.

Ein Zentrum schaffen

Lass dein Sofa zum Highlight des Wohnzimmers werden und arrangiere deine anderen Möbelstücke quasi “drumherum”. Achte zusätzlich darauf, dass die anderen Möbelstücke neben dem Sofa nicht zu wuchtig wirken, sondern ein harmonisches Zusammenspiel bilden. Wenn du das Sofa ins Zentrum des Raumes stellst, und nicht direkt an die Wand, wirkt der Raum gleich noch grösser.

Klein aber OHO

Siehst du? Auch ein kleines Wohnzimmer kann mit der richtigen Einrichtung so richtig schön und einladend sein. Nimm dir unsere Tipps zu Herzen und los geht’s.

Hast du noch weitere Tipps, die wir unbedingt ergänzen sollten? Dann melde dich! Und wenn du ebenfalls ein kleines Wohnzimmer hast, schick uns doch ein Foto davon als Inspiration für alle, die noch nicht wissen, wie sie sich einrichten sollen. 💫